Wo sollte man unbedingt hinschauen?….etwa in die „vergangene Unendlichkeit ?!“
….Teil 6

Wolfgang Korsus Dipl.-Ing.NT, Astrophysiker
Klingenberg 40
D-25451 Quickborn
Mobil 01625680456 FNetz 0410669295
Website : wolfgang.korsus.net

Wie das Universum enden wird, interessante Frage, aber ist das nicht alles reine Spekulation ? Dann gibt es kein menschliches Wesen mehr auf diesem Planeten.

Meine persönlichen Vorstellungen – dazu nehme ich selbstverständlich auch noch nach diesem Beitrag Stellung.

Big Crunch, Big Freeze oder Big Rip

Die Astronomie auch die Sternenkunde genannt ist die Wissenschaft von den Gestirnen. Sie erforscht mit naturwissenschaftlichen Mitteln die Positionen, Bewegungen und Eigenschaften der Objekte im Universum, also der Himmelskörper (Planeten, Monde, Asteroiden, Sterne einschließlich der Sonne, Sternhaufen, Galaxien und Galaxienhaufen), der interstellaren Materie und der im Weltall auftretenden Strahlung. Darüber hinaus strebt sie nach einem Verständnis des Universums als Ganzes, seiner Entstehung und seines Aufbaus.

Wie das Universum entstanden ist, ja, da sind sich die meisten von uns Astrophysikern einig oder besser ziemlich sicher. Also entstanden ist es mit dem Urknall ! Aber ich versuche in jeder ruhigen Stunde mir selbst zu beantworten, wie wird es zu Ende gehen?

Und wie immer wenn man mehrere Experten zu Worte kommen läßt, ist ein Ergebnis sehr schnell vorherzusagen. Denn es gibt unterschiedliche Theorien. Besser noch Theorien haben die Eigenschaft, rivalisierend zu wirken, weil hinter den Einzelnen von ihnen, wieder Menschen stehen und Menschen meistens sehr eitel sind. Jede Theorie (jeder Mensch) will richtig sein.

Die Theorien von denen man viel hört und lesen kann sind :

-Big Crunch- Big Rip -Big Freeze

…durchsetzen wird sich meiner Meinung nach Big Freeze ! ( Das große Kaltwerden )

Meine Meinung und Forschungsergebnisse !

Schon lange und auch kurzfristig gemachte Beobachtungen kommen zu dem Ergebnis, daß es eine stetige Zunahme, speziell der räumlichen Expansion gibt. Das Universum dehnt sich aus !

Wie wird das speziell begründet ? Es ist mit der stetigen Zunahme der Entfernung weit voneinander entfernter Objekte im Raum begründet. Weiterhin sagt die Urknall-Theorie dazu, in den ersten Milliarden Jahren, also kurz nach der Inflation (Entstehung) hat sich die Ausdehnung verlangsamt, und seither nimmt die Ausdehnungsgeschwindigkeit aber wieder zu!

Die Erklärung dieser beobachteten beschleunigten Expansion ist Gegenstand aktueller Forschung und hat zum Konzept der Dunklen Energie geführt.

Ich behaupte also, dass die Expansion des Universum zunimmt. Wie wird sich das zeigen ? Das Universum dehnt sich aus, also wird umso kühler, je stärker es sich ausdehnt. Daraus folgert sich : die Temperatur nähert sich mit der Zeit asymptotisch (einer Gerade ins Unendliche verlaufende Kurve nähernd, ohne sie zu berühren) dem absoluten Nullpunkt. Die „Kühle“ wird durch den Ausdruck Big Freeze bezeichnet.

Was für einen Einfluß hat die „Dunkle Energie“ auf die Expansion des Universums ? Bekannt ist, die Expansion nimmt zu, das entspricht einer Zunahme des Raumes zwischen den Galaxien. Alles weiteres is noch unerforscht ———- ?

Wann und wie wird das Leben im Universum enden ?

Es werden noch andere Dinge passieren zum Ende des Universums hin. Gewisse Teilchen und Strahlung wird „rotverschoben“ und hat dann bei großen Wellenlängen eine so niedrige Energie, daß sie nicht mehr nachweisbar macht. Sterne bilden sich bekanntlich aus Gas, das wird noch ca. 10 ¹³ (10 Billionen) Jahre so stattfinden. Aber dann ist auch mal das Gas zur Bildung von Sternen aufgebraucht Den noch existierenden Sternen geht somit der Brennstoff aus. Sie leuchten nicht mehr, das Universum wird dadurch immer dunkler und man denke, auch kälter.

Sternreste verschwinden weil gewisse Teilchen (Protonen ) nicht stabil bleiben und zerfallen. Ganz zum Ende bleiben Schwarze Löcher nur noch übrig. Aber wie der Steven Hawking feststellte werden auch die sich in der Hawking-Strahlung auflösen. Somit wird die am Ende vorhandene Temperatur an jedem Ort gleich sein. Die Temperatur hat am Ende einen Wert, der überall genau gleich ist, so daß keine thermodynamische Arbeit mehr stattfindet. Das ist dann das Ende des Universums.

Wann und wie wird das Leben auf der Erde enden? Betrachten wir das mal !……

Garantiert früher als viele jetzt glauben.

Wenn ich heute im 21-ten Jahrhundert so draußen sitze, so in der Natur, dann kann ich pauschal feststellen : wir haben wahrscheinlich noch einigermaßen lebensfreundliche Bedingungen. Die Sonne spendet uns noch immer Licht und Wärme. Eines Tages wird sie das nicht mehr machen. Nach heute gemachten Berechnungen wird sie den Fusionsofen ausschalten- aber keine Panik, es dauert noch ein paar Milliarden Jahre. Der Brennstoff ist dann zu Ende.

Und warum ?

Es steht dann kaum noch Wasserstoff für die Kernfusion zur Verfügung. Einfach gesprochen, folgt dann die Feststellung: Dann wird sie, (die Sonne ) halt garantiert kleiner. Denkste, das tritt nicht ein. Im Gegenteil, schon viele Beobachtungen haben gezeigt, Sonnen bäumten sich quasi noch mal auf. Sie strahlen ein Vielfaches mehr an Energie, und dehnen sich recht kurz noch mal auf.

Unsere Sonne wird dann zum „Roten Riesen“. Diese Ursache hat natürlich auch eine Wirkung auf die Erde. Es wird heißer ! So In 800 Millionen Jahren liegt die Durchschnittstemperatur auf der Erde bei über 50 Grad Celsius. Das ist mehr als doppelt so warm wie heute.

Die Folgen !

Pflanzen , die uns unser Leben begleitet haben sterben langsam ab. Daraus muß folgen, dem Erdboden fehlt etwas, es gibt keine Wurzeln mehr an den Pflanzen.

Der fast immer währende Wind und das bisschen oder manchmal auch Stark-Regen werden ihn, den Lös, Sand und schweren Boden maßlos forttragen. Was bleibt übrig ?

Es wird eine uns bis dahin immer gut bekannte Erdoberfläche in eine für Menschen schrille und skurrile Mondlandschaft entstehen.

Die Temperatur steigt weiter an, dadurch wird der Lebensquell das Wasser in Teichen, Flüssen, Seen und Ozeanen verdampfen. Übrig bleiben riesige Salzseen.

Das flüssige Wasser verschwindet ganz und gar von dem Planeten Erde. Genauer gesagt, In etwa 3,5 Milliarden Jahren gibt es dann überhaupt kein flüssiges Wasser mehr. Die Temperatur steigt und steigt auf über 100 Grad Celsius.

Bedeutet : Organisches Leben ist ohne Chance !!!

Ich rechne damit, daß es dann noch ca. 6 Milliarden Jahre dauern wird bis unsere Sonne ihren größten Durchmesser erreicht hat. Ein komplettes „Auffressen“ wird nicht stattfinden, aber es wird verdammt heiß auf unserem Planeten sein. Das Gestein ist bestimmt im geschmolzenen Zustand und damit ist die komplette Erde und die Ozeane mit Magma bedeckt.

Natürlich ist auch unsere Sonne , die nach den 6 Milliarden Jahren ein vollständig ausgebrannter Haufen Materie ist, in sich zusammengefallen sein. Die Erde, ist nur noch eine „Fast-Kugel“ von verkohlten Überresten natürlich, so nenne ich unsere Erde. Sie dreht noch im Dunkeln ihre Bahn und was sich zusätzlich sagen läßt unsere Sonne wird nicht die einzige sein, der im Universum der Brennstoff ausgeht.

Jetzt fällt mir wider ein Spruch aus meiner Jugend ein. „Der letzte macht das Licht ausI“ ……..es wird so etwa in 100.000 Milliarden Jahren sein da macht zwar kein Mensch das Licht aus…….sondern ganz von selbst werden die letzten Sterne ausbrennen. Fast gleichzeitig werden dann einzig nur noch Sternlaichen, Planeten und Asteroiden durch das saukalte dunkle Universum fliegen.

Der „Universum-Tote“ Zustand wird noch lange anhalten. Eins kann aber heute schon vorhergesagt werden, auch die nicht mehr zu gebrauchenden Überreste des Universums werden „Sang- und Klanglos“ untergehen…..und es gibt dann keine dummen Menschen die sich fragen : Wie können wir das verhindern !

Laßt mich noch einen Moment im Trübsal fischen…….

………und zum Schluß noch mal in die Vollen …….10³⁶ = 1 mit 36 Nullen Jahren so meine ich, beginnt sich das, was wir Materie nennen, aufzulösen. Es bedeutet die inneren Bausteine der Atomkerne, also die Protonen, zerfallen.

Jedoch fehlt das Proton, so gibt es keine Atome, keine Moleküle, keine Zellen und auch, wie ihr euch sicher denken könnt kein Leben.

Es bleibt eine, sagen wir es mal ganz salopp, eine unendliche Leere, Nichts.

So, zum Schluß noch die Betrachtung der vorher von mir schon angedeuteten Theorien : „Big Crunch, Big Freeze oder Big Rip?“

Die meisten Astrophysiker die ich kenne, sind sich sicher, mit dem Urknall ist das Universum entstanden. Aber fragen wir mal rum……wie wird es zu Ende gehen?

Zu dieser Frage, wie sollte es auch anders sein, es gibt zu dieser „Frage aller Fragen“ sogenannte sehr extrem rivalisierende Theorien:

Fassen wie die drei interessanten Theorien einmal kurz zusammen.

1. Der „Big Crunch“ ( Das große Zusammenkrachen ) hier soll angeblich das Universum wieder in sich zusammenkrachen, alles wird zerdrückt.

2. Der „Big Freeze“ ( Das große Einfrieren ) Das Universum expandiert weiter und erkaltet.

3. Der „Big Rip“ Das Universum, angetrieben durch die unbekannte Energie expandiert weiter, dann reißt es in Stücke

Wir wissen das, das Universum durch die noch bis heute nicht verstandene Dunkle Energie immer schneller expandiert. Die lieben Kosmologen fragten sich wie stark dehnt sich das Universum aus und verlangsamt sich dann natürlich wieder ?

Und wieder eine neue Theorie der „Big Crunch“ Anhänger, für Sie ist klar, das die Gravitation der Sterne und Galaxien die Ausdehnung des Universums irgendwann komplett abbremst. Das soll wohl heißen, der Kosmos wird erst langsam und dann immer schneller in sich zusammenstürzen. Das ist dann für mich der Urknall im Rückwärtslauf.

Diese These ist etwas mehr in meinem Sinne : „Big Freeze“! Hier gegen seine Sympathisanten von einer andere Vorstellung aus, nämlich dass es nicht genug Materie gibt, um eine Ausdehnung abzubremsen. Daraus folgt: das Universum driftet immer weiter auseinander, also brennen die Sterne aus und am Ende erlischt alles Licht und die Wärme.

Im Weltraum sind eindeutig Massen vorhanden. Astrophysiker messen und schätzen wieviel Massen im Weltraum sind. Massen üben Gravitation aus und das soll die Expansion des Universums bremsen. Auch Astronomen beteiligen sich an Messungen. Sie beobachten Supernovas die sehr weit entfernt sind. Zusätzlich beobachten die Astronomen sehr ferne Supernovas.

Aber man achte auf deren Ergebnis bezüglich der Abschwächung

Ein sehr überraschendes Ergebnis kommt zu Tage. Die Ausdehnung des Kosmos hat sich nicht verlangsamt, im Gegenteil sie ist immer schneller geworden !

Für die Anhänger des „Big Crunch“ ein nicht vermutetes Resultat. Ihre Theorie läuft in die Unwahrscheinlichkeit. Eine leichte Verunsicherung spüren auch die „Big Freeze“ Anhänger. Die schon lange bekannten Superfragen bleiben also selbstverständlich bestehen.

⁃ Was treibt das Universum immer schneller auseinander?

⁃ Was ist die mysteriöse Dunkle Energie?

⁃ Wird sie auch in Zukunft den Raum ausdehnen? Und wie stark?

……und noch ganz nebenbei :

Es gibt ja noch die dritte Theorie, dort heißt es, die dunkle Energie wird immer stärker.. Daraus folgt, der Raum wird sich zukünftig immer schneller ausdehnen. Alle Galaxien entfernen sich immer weiter von einander. In ein paar Milliarden Jahren wird die Dunkle Energie dann sogar Galaxien, Sterne, und Planeten in Stücke reißen …der „Big Rip“.

Heute 6.4. 2020 haben diese Fragen noch keine Antwort bekommen. …….und das brauchen die Menschen die diese Fragen stellen, auch nicht.

Denn die Menschheit schafft sich auf ein ganz einfache, viel viel, schnellere Art und Weise ab !

Ich habe es in einigen wenigen Beiträgen schon erwähnt und kurz darauf hingewiesen.

Aber schaut Euch meinen neuen Beitrag an , er kommt demnächst und heißt !

– Das Ende der Menschheit kommt früher als Ihr denkt –


Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/35/d30566767/htdocs/clickandbuilds/MeinUniversum207796/wp-content/plugins/sortbyme/sortbyme.php on line 79

Du magst vielleicht auch