Die Reise zum Mars…….wann ???

Wolfgang Korsus Dipl.-Ing.NT, , AstrophysikerKlingenberg 40D-25451 QuickbornMobil 01625680456 FNetz 0410669295Website : wolfgang.korsus.net

Eigentlich sollte man diese Frage gar nicht stellen. Zur Zeit tun es nur die, das sage ich ganz frei heraus, die nur eine große Schau abziehen wollen, oder schlicht weg, fachlich ungeschult sind…. oder noch einfacher ausgedrückt, die Gehirntassen sind nicht mehr komplett vorhanden.

Es gibt kein Transportmittel, das diese Reise überstehen könnte und das Ziel ist schlicht gesprochen, zu weit weg. Denn es ist eine Reise im Sonnensystem.

Zur Erinnerung für die, die davon gehört haben oder schon selbst dabei waren. (Am Fernseher oder Rundfunk) zum Mond flog man noch mit einer kleinen Kapsel……hin und zurück ein paar Tage.

Zum Mars braucht man dafür echte Raumschiffe mit einem entsprechenden Raketenantrieb und die Reise dauert ein paar Monate, ca. 6 davon…Minimum.

Des Weiteren werden Anlagen benötigt die die Besatzung am Leben erhalten. Einfach gesagt „ein Riesen Raumschiff“ !!!

Jetzt zu noch einigen zusätzlichen Gefahren für eine etwaige Besatzung.

Es gibt da so ein paar super kleine Gesteinsbrocken die fliegen da oft rum. Wenn da so ein Mini-Bröckchen mit nur ein paar tausend „Sekundenkilometern“ auf ein auch schnelles Raumschiff trifft, wage ich nicht zu beschreiben, was da passieren wird.

„Die Außenhülle des Raumschiffs wäre hin“

Aber wenden wir uns ruhig mal von diesem Fall ab und sagen….es passiert nicht.

Schon mal was von kosmischer Strahlung gehört ? Bei einem Sonnenausbruch wird so etwas freigesetzt. Höchstgefährlich für die Besatzung eines solchen Raumschiffs.

Aber weiter „Passiert halt nichts“ ?

Kommen wir mal zu den psychischen Problemen die bei so einer langen Reise auftreten ! Nein ich verzichte darüber zu reden, bin kein Fachmann : …aber die Probleme kommen garantiert.

Jetzt sagen wir einfach sie sind gelandet. Aber jetzt bahnt sich schon etwas weitaus katastrophaleres an. Der Mars hat kein Magnetfeld !!!!!!!

Das bedeutet die Kosmische Strahlung kommt ungebremst an die Menschen die da mitreisen. Es kommt zu Mutationen, besser „Krebs“. Also schlage ich vor Menschen einzusetzen die mindestens „60 Jährchen auf dem Kerbholz haben“.Die Häufigkeit der zu erwartenden Mutationen ist dann minimal geringer.

Zusammengefaßt sage ich also, man muß nicht nur ein geeignet Gerät für die Überbrückung der wahnsinnig weiten Entfernung bauen, sondern eine größere Berücksichtigung muß die Ausstattung für eine enorme gute Lebenserwartung der Raumfahrer -Mannschaft während so einer Reise sein.

Wie vielleicht jeder Leser bemerkt hat, bin ich kein Freund solcher doch ein bisschen lächerlichen Geschichten !!!

Ganz zufällig noch etwas zu den Zeiten solcher Flüge …….!

Gehen wir einmal davon aus, dass wir schon bald eine bemannte Mission zum Planeten Mars von der Erde aus starten könnten, so wäre der kürzeste Weg in einem Zeitfenster von etwa zwei Jahren offen denn; etwa alle zwei Jahre sind sich die Erde und der Mars besonders Nahe. Da sich sowohl Erde wie auch Mars auf elliptischen Bahnen bewegen, ist der Mars ist nicht immer gleich weit von der Erde entfernt. Der Abstand zum Mars schwankt daher zwischen 56 und 401 Millionen km. Deshalb starten die ESA und NASA ihre Marsmissionen immer dann, wenn sich Erde und Mars am nächsten sind.

Wie lange benötigen die Missionen bis zum Mars?“……spinnen wir mal ein bisschen weiter !

Die Marsrover Spirit und Opportunity brauchten für die Strecke im Jahr 2003 – genau wie die ESA-Marssonde Mars Express – knapp sieben Monate. Der Polarlander Phönix welcher 2007 startete, benötigte fast zehn Monate. Jetzt zu einem „bemannten“ Raumfahrzeug, da läge die Flugdauer zum Mars zwischen 14 und 16 Monaten bzw. 420 und 490 Tagen.

……jetzt zu einem angenommenen Rückflug zur Erde vom Mars

Sollte es zu einem bemannten Flug zum Mars kommen, so stellt sich natürlich die Frage: Wann kann man wieder zurück?

Wie bereits beim Flug zum Mars hin, müsste man beim Rückflug den Zeitpunkt abwarten, bis der Abstand zwischen Mars und Erde am geringsten ist um wieder zur Erde zurückzukehren. Auf dem Mars oder in einer angenommenen Umlaufbahn um den Mars müsste daher ein Aufenthalt von ca. 16 Monaten eingeplant werden. Die Gesamte Reise würde somit etwa 1000 Tage andauern……

……..eine wirklich „läppische Zeit“ …..nicht war ????_


Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/35/d30566767/htdocs/clickandbuilds/MeinUniversum207796/wp-content/plugins/sortbyme/sortbyme.php on line 79

Du magst vielleicht auch